PKV Nachrichten

Viele PKV-Kunden bleiben Beiträge schuldig

Autor: Thommy Oliver am: 26.01.2011

In Deutschland sind rund 8,8 Millionen Bundesbürger Mitglied einer Privaten Krankenversicherung (PKV). Wie eine aktuelle Umfrage des unabhängigen Verbraucher- und Finanzportals Financescout24 zeigt, gibt es darunter jedoch nicht wenige, die ihre Beiträge schuldig bleiben. Für die PKV ist das ein echtes Problem, denn sie können den Betroffenen nicht so einfach kündigen. Zum einen besteht in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht und zum anderen ist vielen PKV-Mitgliedern die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) verwehrt. Für die PKV heißt das, dass ihnen nichts anderes übrig bleibt, als auch für säumige Kunden die Arztrechnungen für Notfallversorgungen (inkl. Schwangerschaften und Geburten) zu bezahlen.

Auf die Anfrage von Financescout24 wollten nur wenige Anbieter zu diesem Thema konkrete Zahlen nennen. Manche antworteten jedoch wie z.B. die ERGO-Versicherungsgruppe. Hier kommt auf 100 Versicherte etwa ein säumiger Kunde. Ähnlich ist die Situation auch bei der Halleschen Versicherung. Die Süddeutsche Krankenversicherung gibt an, dass 0,7% ihrer Mitglieder trotz wiederholter Mahnungen nicht bezahlen. Expertenschätzungen zufolge gibt es in Deutschland etwa 150.000 PKV-Kunden, die ihre Beiträge nicht bezahlen, welche sich insgesamt über über 300 Millionen Euro aufsummieren.

FinanceScout24-Geschäftsführer Dr. Errit Schlossberger berichtet, dass alle Versicherungen betonen, dass sie anstreben, mit den Betroffenen eine Lösung zu finden wie z.B. Ratenzahlungen oder einen Wechsel in einen günstigeren Tarif. Nicht selten können die säumigen Kunden aber auch den günstigsten Tarif, also den Basistarif, nicht mehr bezahlen. Nun wird diskutiert, ob ein Spezial-Tarif eingeführt werden soll, der rund 100 Euro monatlich kostet und damit in der Regel noch günstiger ist als der Basistarif. Dieser Spezial-Tarif soll nur medizinische Notfälle abdecken und automatisch dann greifen, wenn Kunden ihren Versicherungsbeitrag nicht mehr bezahlen können.

Schlossberger sieht die Versicherungen aber auch nicht als ganz unschuldig an der Situation. Durch aggressives Marketing und Dumpingpreise wurden in der Vergangenheit viele Kunden angelockt, für die ein längerer Verbleib in der GKV vermutlich die bessere Alternative gewesen wäre. Dazu zählen z.B. junge Selbstständige.



Ähnliche Meldungen

26.03.2012 - Debeka belegt stabile Beiträge im Alter in der PKV
14.02.2012 - PKV senkt zum Jahresbeginn die Beiträge zur...
18.03.2011 - Urteil: PKV-Beiträge werden nicht auf Kindergeld...
12.03.2011 - Jobcenter verweigern PKV-Beitragszahlung für...
10.02.2011 - Private Krankenversicherung - Beitragsanpassungen für...
28.03.2016 - DKV erhöht Beitrag zur PKV
07.08.2012 - PKV muss Intensivpflege bezahlen
27.07.2012 - Umfrage: 74% der PKV-Kunden sehen PKV als großen Vorteil
20.07.2012 - Urteil: Jobcenter muss keine PKV-Zuschläge zahlen
18.07.2012 - Die Linke will PKV abschaffen


Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber