PKV Nachrichten

Studie: Durchmischte Bevölkerungsstruktur in der PKV

Autor: Alena Martine am: 18.07.2012

Schon lange bestreiten die privaten Krankenversicherungen (PKV), dass sie vor allem reiche Mitglieder haben. Eine aktuelle Studie bestätigt diese Behauptung: Das Wissenschaftliche Institut der PKV (WIP) hat die Bevölkerungsstruktur der PKV analysiert und kommt zu dem Ergebnis, dass nur rund 20% der Privatversicherten ein Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze haben. Institutsleiter Dr. Frank Niehaus ist von diesem Ergebnis nicht überrascht.

Die Analyse basiert auf der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamts aus dem Jahr 2008, die insgesamt 123.223 Personen aus 54.008 Haushalten einschließt. Ihre Angaben von dem WIP ausgewertet, was 11,3% der Stichprobe entspricht. Die Auswertung ergab, dass die stärkste Gruppe innerhalb der PKV die Beamten waren (24,7%), gefolgt von den Pensionären (17,5%) und den Selbstständigen (15,7%). Arbeitnehmer machten 11,5% der PKV-Versicherten aus. Außerdem gab es 7,5% Rentner, 2,9% Studenten, 0,2% Arbeitslose und 19,9% sonstige Nichterwerbstätige.

Fast die Hälfte der PKV-Versicherten (49,2%) waren der Analyse zufolge erwerbstätig, für 26,2% bestand die Haupteinnahmequelle aus Unterhaltszahlungen, Vermögen, Miet- oder Pachteinnahmen. 18,2% der PKV-Mitglieder lebten von ihrer Pension, 4,1% von ihrer Rente. Insgesamt verfügten somit 19,6% über ein Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze, die 2008 bei 4.012, 50 Euro monatlich lag.

PKV-Marktführer Debeka, bei der rund ein Viertel aller Privatversicherten Mitglied sind, bestätigt die Analysen des WIP mit einer eigenen Erhebung. Die Zahl der "angeblich Reichen" liegt bei ihr bei ca. 16%. Debeka-Vorstandsvorsitzender Uwe Laue erklärt, dass man immer wieder betont habe, dass die PKV eine durchmischte Bevölkerungsstruktur habe, aber dass es niemand hören wolle. Mit den aktuellen Studienergebnissen sei "das Hauptargument der politisch motivierten Anti-PKV-Propaganda im Hinblick auf eine Einheitsversicherung [...] damit entkräftet".

Kritiker der PKV sehen sich in den Studienergebnissen allerdings auch bestätigt, denn die Zahlen belegen, dass in der PKV offenbar auch viele Menschen versichert sind, die sich eine solche Versicherung eigentlich gar nicht leisten können. Dem widerspricht Laue deutlich: "Wer glaubt, aus der Analyse den Umkehrschluss ziehen zu können, es gäbe Menschen, die aufgrund ihres niedrigeren Einkommens nicht in die PKV gehörten, da die Beiträge dort angeblich zu stark steigen, der irrt". Die Pauschalisierung einzelner Negativbeispiele sei unseriös, so Laue in einer Pressemitteilung.



Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber