PKV Nachrichten

PKV mit Provisions-Deckelung einverstanden

Autor: Alena Martine am: 15.02.2012

Die private Krankenversicherung (PKV) ist offenbar mit der gesetzlichen Deckelung von Provisionen für die Vermittlung einer PKV-Vollversicherung einverstanden. So bestätigte Josef Beutelmann, Generaldirektor der Barmenia Versicherungen, auf dem diesjährigen MCC-Kongressgipfel in Berlin, dass die Branche eine gesetzgeberische Lösung gewünscht habe, da man aus kartellrechtlicher Sicht keine eigenständige Lösung hätte herbeiführen können.

Der Gesetzgeber hat auf die heftig umstrittenen Provisionen für die Vermittlung von privaten Krankenvollversicherungen von bis zu 18 Monatsbeiträgen reagiert, indem das Versicherungsaufsichtsgesetz novelliert und darin Obergrenzen für Provisionen eingeführt wurden. Demnach sind die Abschlussprovisionen ab dem 1. April 2012 auf 9,9 Monatsbeiträge und die Auszahlung auf maximal 3,3% der Bruttobeitragssumme beschränkt.

Bei der Novellierung des Versicherungsaufsichtsgesetzes ging es nicht nur um die Deckelung der Vermittlungsprovisionen, sondern auch um die Stornohaftung für Versicherungsmakler, die auf 5 Jahre verlängert wurde. Sollte ein vermittelter Kunde innerhalb dieses Zeitraums die Versicherung wechseln, so muss ein Teil der gezahlten Provision vom Makler an die PKV zurückerstattet werden. Die volle Provision wird erst dann ausgezahlt, wenn der erfolgreich vermittelte Kunden auch tatsächlich über den Zeitraum von 5 Jahren bei der neuen Versicherung geblieben ist. So soll verhindert werden, dass die Vermittler wegen der hohen Provisionen immer wieder den Wechsel der Versicherung empfehlen.

Beutelmann findet die neuen Provisionen für die Vermittler "auskömmlich", weist aber darauf hin, dass eine gute Beratung immer bezahlt werden müsse. Dass die PKV nun alle Verträge mit den Vermittlern (und davon gibt es etwa 260.000) an die neuen Regelungen anpassen muss, bezeichnet der Barmenia-Direktor als Herkulesaufgabe. In diesem Zusammenhang betonte Beutelmann erneut, dass die PKV eine Branche der Zukunft sei. Nicht zuletzt wegen der zwei Säulen privater vs. gesetzlicher Krankenversicherung (GKV) sei das deutsche Gesundheitssystem eines der besten weltweit, so Beutelmann.



Ähnliche Meldungen

28.03.2016 - DKV erhöht Beitrag zur PKV
07.08.2012 - PKV muss Intensivpflege bezahlen
06.08.2012 - uniVersa: Überdurchschnittliches Wachstum
27.07.2012 - Umfrage: 74% der PKV-Kunden sehen PKV als großen Vorteil
20.07.2012 - Urteil: Jobcenter muss keine PKV-Zuschläge zahlen


Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber