PKV Nachrichten

PKV-Anbieter mit beitragsstabilen Tarifen

Autor: Dr. rer. nat. Melanie Hahn am: 02.01.2012

In den letzten Wochen geriet die private Krankenversicherung (PKV) vor allem durch teilweise massive Beitragserhöhungen ins Gespräch. In den Medien war von Beitragssteigerungen von teilweise bis zu 60% die Rede. Versicherte sind verunsichert und Verbraucherschützer fordern neue Regelungen zur Beitragsberechnung.

Dabei wird jedoch vergessen, dass es durchaus einige Anbieter gibt, die ihre Beiträge gar nicht oder nur gering anpassen. Im Durchschnitt steigen die Kosten im Gesundheitswesen um 5% pro Jahr an, die Versicherer sind gezwungen, diese höheren Kosten durch Beitragsanpassungen auszugleichen. Doch hierbei gibt es große Unterschiede: Während die Erhöhungen einiger Anbieter in den letzten 10 Jahren im Durchschnitt über 7% betrugen, waren es bei anderen Anbietern weniger als 3%. Insgesamt liegen die Anpassungen 2012 mit durchschnittlich 4,4% deutlich unter dem Wert von 7% im aktuellen Jahr. Auffällig ist, dass die großen Beitragserhöhungen nicht alleine bei den sogenannten Billigtarife zu finden sind, sondern durchaus auch in leistungsstarken Tarifen vorkommen.

Das Rating-Unternehmen Morgen & Morgen analysierte die Beitragsanpassungen der letzten 10 Jahre im Detail und konnte so die beitragsstabilsten Tarife ermitteln. Dabei wurden nicht nur die offensichtlichen Beitragserhöhungen, sondern auch versteckte Beitragsanpassungen wie z.B. höhere Selbstbehalte berücksichtigt. Entgegen dem Eindruck, der durch die Berichterstattung in den Medien entstehen kann, liegt der Anteil der Tarife, die keine Anpassung erfahren, mit 45% deutlich höher als im Vorjahr (35%). Unter den Tarifen für Frauen sind es sogar 51%, in denen keine Beitragsanpassung vorgenommen wird. Allerdings fällt auf, dass bei fast doppelt so vielen Tarifen, in denen die Prämien erhöht wurden, auch die Selbstbehalte angepasst wurden.

Die besten Werte in Sachen Beitragsstabilität für Männer und Frauen erzielten die HanseMerkur, die DEVK und die DKV. Bei den Frauen-Tarifen fiel außerdem noch die HUK-Coburg positiv auf und bei den Männer-Tarifen die Süddeutsche Krankenversicherung und die Nürnberger Krankenversicherung.



Ähnliche Meldungen

13.02.2012 - Unisex-Tarife werden kaum günstiger
23.04.2011 - PKV unzufrieden mit Basistarif
18.03.2011 - Urteil: PKV-Beiträge werden nicht auf Kindergeld...
16.03.2011 - Stiftung Warentest: Leistungsmängel bei PKV-Billigtarifen


Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber