PKV Nachrichten

GKV-Chefin Pfeiffer hält PKV für nicht tragfähig

Autor: Thommy Oliver am: 27.03.2012

Die Diskussion um die beiden Säulen des Gesundheitssystems, die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die private Krankenversicherung (PKV) hält an. Nun hat sich auch die Chefin des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer, in einem Interview mit der "Rheinischen Post" dazu geäußert.

Pfeiffer ist der Ansicht, dass die private Krankenversicherung"ein Existenzproblem" hat und "auf Dauer nicht tragfähig" ist. Sie begründet dies damit, dass die Ausgaben der PKV stetig ansteigen und Politik der PKV immer mehr unter die Arme greifen müsse, damit die PKV überhaupt bestehen bleibe. Sie verweist in diesem Zusammenhang auf das Arzneimittelsparpaket, das ursprünglich für die gesetzlichen Kassen gedacht war, von dem aber nun auch die PKV profitiert. Die Steigung der Ausgaben übertreffe die der gesetzlichen Krankenversicherung und die PKV selbst habe "keine Instrumente, das in den Griff zu bekommen", so Pfeiffer.

Tatsächlich lagen die Ausgaben der Versicherungskonzerne für medizinische Leistungen im Jahr 2000 noch bei ca. 13,6 Milliarden Euro, im Jahr 2010 allerdings schon bei etwa 22 Milliarden Euro. Nicht zuletzt bedingt durch den demographischen Wandel müssen die privaten Versicherungen immer höhere Altersrückstellungen aufbauen. Zum Vergleich: Lagen diese im Jahr 2000 bei rund 60 Milliarden Euro, sind es heute schon 170 Milliarden Euro.

Die GKV-Verbandschefin geht davon aus, dass sich zukünftig immer mehr Unternehmen aus dem Krankenversicherungsgeschäft zurückziehen werden und sich die PKV somit selbst auflöst. Nicht nur, dass sich einige Unternehmen schon jetzt fragen, ob sie in dem Bereich der Vollversicherung weiter aktiv sein wollen, auch unter den Versicherten steige die Skepsis gegenüber der PKV, so Pfeiffer.

Wie die Zukunft des Gesundheitssystems aussehen wird, ist nach wie vor ungewiss. Während einige Experten ein einheitliches Versicherungssystem, die sogenannte Bürgerversicherung, fordern, warnen die Befürworter der PKV davor, dass ein solches System jeglichen Wettbewerb zunichte mache und darunter könnten Preis, Leistung und Qualität der medizinischen Versorgung leiden.



Ähnliche Meldungen

09.01.2012 - Beitragerhöhung erhöht Wechselbereitschaft in die GKV
30.11.2011 - Ausgabenzuwachs für Heilmittel in der PKV geringer als in...
08.01.2011 - Gesundheitsexperte: Trennung von PKV und GKV hat keine...
06.01.2011 - Droht Hartz IV-Empfängern Zwangswechsel in GKV?


Tarif Übersicht

Allgemeine Informationen


Top PKV Anbieter

PKV Anbieter

Ratgeber

In unserem Ratgeber, finden Sie häufig gestellte Fragen und Informationen, rund um die private Krankenversicherung.
PKV Ratgeber